SOWITEC erreicht weitere Projektmeilensteine in Argentinien

Sonnenbühl, 9. Dezember 2019 – Die SOWITEC group kann durch ihre Tochtergesellschaft in Argentinien weitere Erfolge verbuchen. Highlight ist die Inbetriebnahme des von SOWITEC entwickelten 10-MW-Windparks García del Río bei Bahia Blanca. Am 27. November 2019 fand die Einweihungsfeier in Anwesenheit des nationalen Unterstaatssekretärs für erneuerbare Energien, Sebastian Kind, und des Bürgermeisters statt.

Ferner wurde die Genehmigung der Umweltverträglichkeit eines in Entwicklung befindlichen 150-MW-Solarparks in der Provinz Mendoza offiziell um zwei Jahre verlängert. Für einen weiteren 100-MW-Windpark in der Provinz Buenos Aires wurde die Standordeignung für Windkraftnutzung von Amtswegen zertifiziert – ebenfalls ein wichtiger Schritt in der Entwicklungsphase eines Windparks.

„Es bestätigt sich erneut, dass die langfristig angelegte Strategie von SOWITEC im herausfordernden Marktumfeld Argentiniens zum Erfolg führt“, so Harald Rudolph, Geschäftsführer der SOWITEC Argentina SRL   

SOWITEC ist seit 2007 in Argentinien vertreten und entwickelt dort ein Projektportfolio von 2.200 MW. Derzeit ist ein von SOWITEC entwickeltes Windprojekt in Betrieb, zwei weitere Windprojekte mit einer Gesamtkapazität von 125 MW befinden sich im Bau.

Über SOWITEC:

Als einer der global führenden Projektentwickler für Erneuerbare Energien ist SOWITEC in 14 Ländern tätig mit Schwerpunkt auf den stark wachsenden Schwellen- und Entwicklungsländern. Mit fast 200 Mitarbeitern deckt SOWITEC alle Bereiche der Solar- und Windkraft-Projektentwicklung, von der Planung und Konzeption, den Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, über die Baubetreuung, den Vertrieb und die Finanzierung bis hin zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Wind- und Solarparks ab. Fast 60 von SOWITEC entwickelten Wind- und Solarprojekte mit über 2.600 MW sind derzeit in acht Ländern in Betrieb oder im Bau.

Zurück

Wenn du diese Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren.